Christian Fülling, Traumarbeit für Schauspieler

Christian Fülling
Adresse folgt
Adresse folgt
Telefon: 030 265 486 01
E-Mail: info@reality-acting.de
Website: whttp://www.reality-acting.de

Termine

         

 

2012

2011

2004

2003

 

   

2012

Wiederaufführung

"EXTASY UND HONIG"

Ein Kammerspiel in einem Akt von Christian Fülling
 

Veronika Nowag-Jones über die Premiere >

Handlung:
Das Drama „Extasy und Honig“ ist ein typischer Einakter, mitten aus dem Leben dreier Freunde gegriffen. Die Story ist einfach gestrickt. Es geht um den Rachefeldzug eines Chemiestudenten an seinen besten Freund. Dieser Akt wird jedoch durch einen unerwarteten Besuch in eine ganz andere Richtung gelenkt ...
Regie:
Christian Fülling
Cast:
Anna Luise Villinger
Carsten Waldeck
Christian Fülling

Maria
Jens
Markus

Premiere:
Samstag, 24. November 2012
Weitere Termine:
Dienstag, 
Mittwoch, 
Donnerstag, 
27. November 2012
28. November 2012
29.November 2012
Wo: Aufsturz
Oranienburger Str. 67 10117 Berlin-Mitte
 
   
Musikalische
Unterstützung:

 

Thorsten Hild, Redaktion "Wirtschaft und Gesellschaft"
 
 

„Ein Drama mit viel Tiefgang... Christian Fülling und seine Ensemblekollegen haben dafür gesorgt, dass eine Intensität entsteht, die mitreißt … in einem Theaterstück, das in die Stadt Berlin so bestens hineinpasst. "Wohnzimmertheater" ist nicht nur für NYC typisch, sondern eben auch für Berlin!“
Felicitas Waltemath

 

„Die realistischen Dialoge haben mich sehr beeindruckt.“
Rob Green, Radiomoderator

 

„Ich war ständig hin und her gerissen
… es beschäftigte mich noch lange.“

Andreas Kubat, Northern Lite

 

2011

„DARK ROOM “

Ein metaphysischer Thriller in 2 Akten von Christian Fülling
   
Handlung:
Frank findet sich gefesselt und gefoltert in einem fremden Keller wieder. Wie ist er dort hingekommnken? Drei Menschen tauchen auf und wollen ihn erst langsam quälen und dann töten. Überraschend werden sie von einem Fremden gestört, der Frank sprechen will. Wer ist dieser Fremde und was will er von Frank?
Regie / Inszenierung:
Veronika Nowag-Jones
führte die Regie in mehreren Inszenierungen, sowohl in den USA als auch in Venezuela, Holland und Deutschland; zuletzt 2010 in Berlin in dem Stück „Buried Child“ von Sam Shepard - eine Koproduktion zwischen dem „English Theatre Berlin“ und dem „7 Stages Theatre“ in Atlanta, USA.
Was:
Uraufführung / Szenische Lesung des gesamten Theaterstücks
Wann:
Im Juni 2011
Wo:
Zosch, Berlin-Mitte
Cast:

 

Michael Lindl
Nina Damaschke
Thomas Kornmann
Jasmin von der Born
Martin Pass
Frank
Sofia
Rolf
Judith
Der Fremde
Stage Directions:
Henning Schulte
Regie- assistentin:
Ursula Teringl
Saxophonist:
Thomas Borgmann
     

„Ein intensives Stück, pure Psychologie, ohne psychologisches Vokabular. Die Schauspieler brillieren. Die Regie des Stückes zieht den Zuschauer in den "Dark Room", aus dem er erst mit dem Ende des Stückes befreit wird."
Thorsten Hild, Musiker und Lyriker

„Ein sehr interessantes Stück mit überraschender Wendung und tollen Schauspielern.“
Esther Stammberger, Inhaberin „Kaffeehaus Brandauer“

 

2004

 

Musikalische Lesung unveröffentlichter Essays, Aphorismen und Dichtungen
Wann:
Im Dezember 2004
Wo:
Im Literatensalon im "Theodor Tucher" am Brandenburger Tor
Wer liest was:
Christian Fülling seine eigenen Texte
Wer spielt was:
Jörg Allrath seine selbstkomponierten Lieder mit seiner Gitarre


2003

"EXTASY UND HONIG"

Ein Kammerspiel in einem Akt von Christian Fülling

 

Regie / Inszenierung:
Christian Fülling
Was: Theater-Uraufführung
Wann: Im März 2003
Wo: Brotfabrik Berlin
Cast: Christian Fülling
Jens Kauffmann
Nina Hoepp
Markus
Jens
Maria
 

„Die realistischen Dialoge haben mich sehr beeindruckt.“
Rob Green, Radiomoderator

„Ich war ständig hin und her gerissen
… es beschäftigte mich noch lange.“

Andreas Kubat, Northern Lite